Folge uns auf:
Lieblinge, Tipp's

Wohnst du noch oder lebst du schon?

Na, an was denkt ihr bei diesem Titel? Na ganz einfach, an IKEA!

Und heute stand ein Ausflug dorthin an. Aber nicht für mich, natürlich nicht, sondern für Toffee, war doch klar!

Doch unser Abenteuer endete schneller als es begann: Ich habe Toffee gerade in einen Einkaufswagen gesetzt und wollte mit ihm in den Laden gehen, da wurden wir schon aufgehalten und uns wurde mitgeteilt, dass Toffee nicht mit uns rein darf. Leider nicht mal im Wagen, was wir wirklich doof fanden!
Zum Glück hat sich das Teilzeitherrchen breitschlagen lassen mit Toffee eine Runde zu drehen während ich schnell rein gehuscht bin.

Auch, weil ich schon genau wusste, was ich brauche, nämlich diesen Tunnel hier. Toffee und ich haben bereits vor einiger Zeit ins Agility reingeschnuppert und daran gefallen gefunden. Nun, nachdem erstmal alles auf Eis lag und jetzt langsam wieder auftaut, wollte ich auch daran wieder arbeiten. Denn so ein bisschen Agility kann auch sehr gut im eigenen Umfeld (Oder eben auch im eigenen Wohnzimmer) stattfinden.
Und Toffee? Der ist total verliebt in seinen Tunnel! Wir haben ihm erlaubt, damit etwas zu spielen und mussten ihm den Tunnel nach einiger Zeit wieder wegnehmen, da er so vernarrt darin war. Er ist wirklich wie von einer Tarrantel gestochen hin- und her gerannt  und hatte den Spaß seiner Lebens! (Wir auch, vor lachen hatten wir Bauchschmerzen)

Eigentlich ist das natürlich kein Tunnel für Hunde, sondern für Kinder, aber wen interessiert das denn? Denn das ist das schöne bei IKEA: Man kann total viele der Sachen einfach umfunktionieren! Denn der Tunnel ist nicht das einzige, was wir bei IKEA gekauft haben und für Toffee verwendet haben.
Auch diese Kiste stammt von IKEA und wurde von uns kurzerhand in eine Spielzeugkiste verwandelt. So haben die ganzen Spielsachen einen schönen Platz im Wohnzimmer und stören keinen.

Passend dazu ist auch diese Kiste, die zu Toffees erstem Bettchen wurde. Mit einer Säge einen Einstieg gesägt, ein Bequemes Kissen reingelegt und voilà, das Hundebettchen ist fertig! Süß, nicht wahr?

Oben wurde die Latte für einen leichteren Einstieg eingesägt. Im Nachhinein haben wir die ganze obere Latte entfernt.
Das Schweinchen sollte Toffee die Ankunft erleichtern, natürlich ist auch das von IKEA.

Und aus dem Stück Holz, das wir weggesägt haben und ein paar Haken wurde noch eine kleine Garderobe, an der Toffee’s Leinen, die Halsbänder, die Geschirre, ein Kotbeutelspender, seine Mäntel und mein Gassigehrucksack hängen. So konnten wir nämlich auch dieses Stück weiterverwenden und haben gar keinen Müll produziert!

Das sind natürlich noch lange nicht alle Produkte, die man bei IKEA für Hunde kaufen kann. Es gibt noch viel mehr Ideen! Und keine Sorge, auch die werden wir für euch entdecken und auch testen!

Habt ihr auch schon IKEA oder andere Artikel für eure Hunde umfunktioniert? Welche Ideen hattet ihr denn so?

Schönen Abend euch noch,

Du magst den Beitrag? Dann teile ihn doch!
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte dir auch noch gefallen...

4 Kommentare

  • Reply coco&simone

    Wir haben nun schon so viel positives über die Schweinchen gelesen und werden uns demnächst auf den Weg machen, um uns auch so ein rosa Plüsch zu besorgen. Mal gucken, ob Coco was damit anfangen kann 😀 Die Idee mit der Kiste finde ich auch wirklich klasse!

    Liebe Grüße

    Simone mit Coco

    3. Juli 2017 at 12:33
  • Reply Johanna

    Wir können es wirklich nur weiterempfehlen! Bestimmt kann sie das!
    Euch auch liebe Grüße,

    Toffee & Frauchen 🙂

    4. Juli 2017 at 20:46
  • Reply Cavaliermädchen

    Was für tolle Ideen ihr da habt! Ich bin schon lange auf der Suche nach einer Holzkiste um dort das das Spielzeug der Mädels zu lagern. Und wenn wir uns auch noch so einentollen Tunnelxund ein Schweinchen holen, lohnt sich die Fahrt zu Ikea schon 😁

    Liebe Grüße,
    Darida, Hayley & Frauchen

    17. Juli 2017 at 22:48
  • Reply Tina

    Wenn der Hund nicht in den Laden darf,
    kaufe ich da auch nicht!!!!

    25. März 2018 at 22:02
  • Hinterlasse ein Kommentar!